Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Herden Tours & Tickets GmbH und WelcomeGroups

zur Vermittlung von Unterkünften und Programmleistungen

Anwendungsbereich

Herden Tours & Tickets GmbH, Feurigstr. 54, 10827 Berlin (nachfolgend „HTT“), vermittelt reisebezogene Leistungen für Gruppen ab 10 Personen, wie etwa Unterkünfte, Services, Tickets, Guides, Exkursionen und Transportdienstleistungen (sog. Programmleistungen) unterschiedlichster Leistungserbringer (nachfolgend „Anbieter“).

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen und Dienstleistungen, die unmittelbar oder mittelbar, per E-Mail, Telefon, über das Internet und jegliche Art von mobilen Endgeräten durch HTT zur Verfügung gestellt werden. Mit WelcomeGroups betreibt HTT für diesen Geschäftsbereich eine eigene Vermittlungs- und Buchungsplattform, auf der diese Leistung auch online bestellt werden können.

Mit dem Abschluss einer Bestellung auf unserer Webseite ‚welcomegroups.com‘ telefonisch oder per E-Mail, bestätigen Sie, dass die nachstehenden Regelungen, sofern wirksam einbezogen, Vertragsbestandteil werden. Lesen Sie diese Bedingungen daher bitte sorgfältig durch.

1. Registrierung

Wenn Sie sich als Kunde auf unserer Vermittlungs- und Buchungsplattform unter www.welcomegroups.com egistrieren, so hat diese Registrierung unter Nennung des amtlichen Namens zu erfolgen. Registriert sich ein Unternehmen oder eine juristische Person, muss die registrierende Person bevollmächtigt sein, um im Namen des Unternehmens respektive der juristischen Person zu handeln. Eine natürliche oder juristische Person darf jeweils nur ein Benutzerkonto führen. Überzählige sowie auf unwahrheitsgemäßen Angaben beruhende Benutzerkonten sowie darüber getätigte Buchungen dürfen von HTT ohne jegliche Ansprüche von Seiten des Kunden gelöscht werden.

2. Umfang unserer Dienstleistung

Unsere Agenturdienstleistung besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Bereitstellen von Informationen über Unterkünfte, Programmleistungen, Attraktionen etc.
  • Unabhängige Beratung zu Destinationen, Unterkünften und Angeboten vor Ort
  • Hilfestellung bei der Programmgestaltung für Gruppenbesteller
  • Vermittlungen von Übernachtungsleistungen und Leistungen von Anbietern zu deren Originalpreisen, inklusive eventueller Gruppenrabatte
  • Bereitstellung einer Vermittlungsplattform, über die Sie als Kunde direkt online die Angebote der Anbieter zu deren Originalkonditionen bestellen können, ohne zusätzliche Kosten
  • Kostenpflichtige Vermittlung von Leistungen nichtkommerzieller Anbieter, wie Gedenkstätten, Museen, etc.
  • Bereitstellung eigener Programmleistungen
  • Unterstützung der Kommunikation zwischen Kunde und Anbieter
  • Bereitstellung und Versand der Buchungsunterlagen sowie Voucher (Leistungsgutscheine)
  • Bereitstellung und Versand der Originalrechnungen der jeweiligen Anbieter für Sie als Kunde
  • Als Vermittlungsagentur vereinfacht und vereinheitlicht HTT über das sog. Agenturinkasso die Zahlungen in der Weise, dass Sie als Kunde die Gesamtsumme der bei unterschiedlichen Anbietern gebuchten Leistungen an HTT bezahlen und HTT diese wiederum an die Anbieter weiterleitet

3. Vertragsschluss / Vermittlungsvertrag / Buchungsvertrag

Zwischen Ihnen als Kunde und HTT kommt durch Ihre verbindliche Bestellung ein Vermittlungsvertrag zustande, auf den die Vorschriften der §§ 651a ff. BGB keine Anwendung finden. Als Vermittler schuldet HTT selbst nicht die Erbringung der bestätigten Reiseleistungen und haftet folglich auch nicht im Falle der Nicht- oder Schlechterfüllung der vermittelten Reiseleistungen. Hiervon ausgenommen sind Leistungen, die im Laufe des Bestellprozesses als HTT-Eigenleistungen ausgewiesen sind. In diesen Fällen ist HTT Anbieter der Leistung.

Bestätigt der Anbieter die durch den Kunden bestellte Leistung kommt zudem ein Buchungsvertrag zustande. Die Bestellung durch Sie als Kunde erfolgt auch für alle darin benannten Teilnehmer. Sämtliche Bestellungen über unsere Webseite bleiben Personen vorbehalten, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben.

HTT verpflichtet sich im Rahmen des Vermittlungsvertrages zur ordentlichen Darstellung der zur Bestellung angebotenen Leistungen der Anbieter und zur Bereitstellung sämtlicher für den Abschluss der Bestellung relevanten Informationen vor Abschluss der eigentlichen Bestellung durch den Kunden. HTT sorgt für das Zustandekommen des Buchungsvertrages zwischen Ihnen als Kunden und den Anbietern gemäß deren Verfügbarkeiten. Sollte die von Ihnen gewählte Leistung nicht wie gewünscht buchbar sein, wird HTT Ihnen nach Möglichkeit Alternativvorschläge unterbreiten, die Sie annehmen oder ablehnen können. HTT leitet alle für die Durchführung der Buchung und Erfüllung der Leistung relevanten Informationen des Kunden an die Anbieter weiter. HTT übernimmt in Vollmacht und im Auftrag der Anbieter für diese das Inkasso unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben für den Vermittler verbundener Reiseleistungen und leitet die Zahlungen entsprechend der zwischen HTT und den Anbietern getroffenen Vereinbarungen an diese weiter.

HTT stellt Ihnen als Kunden ordnungsgemäße Rechnungen der Anbieter zur Verfügung. Nach vollständiger Bezahlung der gebuchten Leistungen stellt Ihnen HTT die notwendigen Buchungsunterlagen wie Voucher etc. zur Vorlage bei den Anbietern zur Verfügung. Als Kunden verpflichten Sie sich im Rahmen des Vermittlungsvertrages zu einer bestimmungsgemäßen Nutzung des Angebotes von HTT, sowie zur Übermittlung sämtlicher für den Abschluss der Buchung und Erfüllung der Leistung relevanten Informationen, die HTT an die Anbieter weiterleitet. Sie verpflichten sich zur Zahlung der Gesamtbeträge der jeweils getrennt ausgewählten und bestellten Leistungen - sofern diese bestätigt werden - an HTT, gemäß unseren Zahlungsbedingungen.

Als Kunden verpflichten Sie sich im Rahmen des Vermittlungsvertrages zu einer bestimmungsgemäßen Nutzung des Angebotes von HTT, sowie zur Übermittlung sämtlicher für den Abschluss der Buchung und Erfüllung der Leistung relevanten Informationen, die HTT an die Anbieter weiterleitet. Sie verpflichten sich zur Zahlung der Gesamtbeträge der jeweils getrennt ausgewählten und bestellten Leistungen - sofern diese bestätigt werden - an HTT, gemäß unseren Zahlungsbedingungen.

Der zwischen Ihnen als Kunde und dem Anbieter geschlossene Buchungsvertrag kommt zustande durch entweder

a)

die Bestellung einer online verfügbaren und direkt buchbaren Leistung, deren Erbringung keiner gesonderten Prüfung bedarf und Ihnen sofort bestätigt wird

oder

b)

die Bestellung einer Leistung mit zu prüfender Verfügbarkeit. In diesem Fall gilt Ihre verbindliche Bestellung als Willenserklärung an den jeweiligen Anbieter gerichtet, mit diesem einen Buchungsvertrag schließen. An dieses Vertragsangebot sind Sie als Kunde maximal 3 Werktage gebunden. Innerhalb dieses Zeitraumes kann HTT im Namen des jeweiligen Anbieters oder der jeweilige Anbieter selbst durch Übermittlung einer Bestätigung oder Rechnung die Annahme des auf den Abschluss eines Vertrages gerichteten Angebotes erklären. Der Buchungsvertrag gilt mit der Übermittlung der Bestätigung oder Rechnung als geschlossen. Sollte der Leistungspartner die bestellte Leistung nicht wie vom Kunden gewünscht bestätigen können, kann HTT Ihnen als Kunde auch ein alternatives, unverbindliches Vertragsangebot unterbreiten. Die Annahme dieses alternativen Angebotes durch Sie als Kunde löst wiederum den zuvor beschriebenen Bestellprozess aus; das Zustandekommen des Buchungsvertrages hängt davon ab, ob die angebotene Leistung eine online verfügbare oder eine solche mit zu prüfender Verfügbarkeit ist.

Erklärt HTT oder der Anbieter, dass er die Bestellung nicht bestätigen oder das Angebot auf Abschluss des Buchungsvertrages nicht annehmen kann, besteht kein Schadensersatzanspruch gegenüber HTT.

Ob es sich um eine Bestellung im Sinne des Absatzes a) handelt, welche keiner gesonderten Verfügbarkeitsprüfung unterliegt und sofort bestätigt werden kann oder der Kunde eine Bestellung im Sinne des Absatzes b) abgibt, die eine gesonderte Verfügbarkeitsprüfung erfordert, wird dem Kunden während des Bestellprozesse erläutert. Innerhalb eines Bestellprozess, in dem mehr als eine Leistung gewählt wird, können sowohl Leistungen der Kategorie a) als auch b) bestellt werden, die dem oben beschriebenen Schema entsprechend separat bearbeitet werden.

Entsprechend den gesetzlichen Verpflichtungen werden Sie als Kunde darauf hingewiesen, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Ziff. 9 BGB) bei Buchungsverträgen, die im Fernabsatz (Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk und Telemedien) abgeschlossen wurden, kein Widerrufsrecht besteht.

Sofern nicht anders vereinbart sind die AGBS des jeweiligen Anbieters Bestandteil des Buchungsvertrages, soweit diese dem Vertrag wirksam zugrunde gelegt wurden. Hiervon ausgenommen sind die mit dem Kunden ausdrücklich vereinbarten Zahlungsbedingungen, die über das Agenturinkasso von HTT vereinheitlicht und Bestandteil des Vermittlungsvertrages sind.

Kunden-Sonderwünsche (z.B. abweichende Anreisezeit, Treffpunkte) können bei Abschluss der Bestellung bekannt gegeben werden. Die Erfüllung dieser Sonderwünsche gelten nur dann als zugesagt, wenn wir Ihnen dies nach Bestätigung durch den Anbieter ausdrücklich schriftlich oder per E-mail bestätigt haben.

Die gebuchten Leistungen sowie ggf. anfallende Vermittlungsgebühren werden Ihnen als Besteller durch die jeweiligen Anbieter in Rechnung gestellt. Sämtliche sich aus einer Buchung ergebenden Ansprüche und Verpflichtungen bestehen unmittelbar und ausschließlich zwischen Ihnen und dem von Ihnen gewählten Anbieter, der die von Ihnen als Kunde gebuchten Leistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung erbringt. Für die vermittelte Leistung selbst haftet der Vertragspartner und Leistungserbringer Ihnen als Kunden gegenüber. Sie als Kunde sind verpflichtet, Mängel der gebuchten Leistung dem Leistungserbringer gegenüber anzuzeigen.

4. Zahlungsabwicklung / Sicherungsschein / Zahlungsbedingungen / Reiseunterlagen

Die finanzielle Abwicklung aller Bestellungen erfolgt ausschließlich über HTT.

Die Zahlungsverpflichtungen entstehen mit Abschluss des Buchungsvertrages. Die jeweiligen Zahlungsbedingungen entnehmen Sie der Buchungsbestätigung.

HTT stellt Ihnen die ordnungsgemäßen Rechnungen der Anbieter zur Verfügung.

HTT wird vom Kunden Zahlungen nur entgegennehmen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise im Sinne von § 651 r Abs. 4 BGB und Artikel 252 EGBGB übergeben wurde.

Abweichend von den gesetzlich geregelten Erfordernissen übergibt HTT seinen Kunden den Sicherungsschein nicht nur in den Fällen, in denen es sich um die sog. Vermittlung von verbundenen Reiseleistungen unterschiedlicher Reisearten im Sinne des §651 w BGB handelt, sondern auch wenn HTT dem Kunden Leistungen nur einer Reiseart vermittelt.

Soweit HTT gebuchte oder stornierte Leistungen in Rechnung stellt und Zahlungen einzieht, geschieht dies in Vollmacht und im Auftrag des jeweiligen Anbieters. Der Auftrag beinhaltet neben der außergerichtlichen Geltendmachung der Forderung auch eine eventuell erforderliche gerichtliche Geltendmachung der Forderung.

Die Zahlungsbedingungen sind zwecks Vereinheitlichung des Bestellverfahrens für den Vermittlungsvertrag sowie für den Buchungsvertrag wie folgt pauschal festgelegt und gelten grundsätzlich, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes schriftlich vereinbart wurde:

Spätestens 14 Tage nach Erhalt der Bestätigung der Buchung, aber nicht später als 42 Tage vor Anreise bzw. Erbringung der Leistung hat der Kunde eine Anzahlung in Höhe von 10% des Gesamtwertes der Buchung an HTT zu leisten.

Erfolgt die Bestätigung der Buchung mehr als 56 Tage vor Anreise bzw. Erbringung der Leistung ist noch keine Anzahlung vorzunehmen. Vielmehr hat der Kunde noch bis zu 14 Tage nach Bestellung der Leistung die Möglichkeit, eine kostenfreie Stornierung der bestellten Leistungen vorzunehmen, sofern keine gesonderten AGB oder Stornierungsbedingungen des jeweiligen Anbieters gelten und Ihnen im Bestellprozess kommuniziert wurden.

Spätestens 28 Tage vor Anreise hat der Kunde die Restzahlung von 90% des aktuellen Gesamtwertes der bestätigten Buchung an HTT zu leisten.

Erfolgt die Bestätigung der Buchung 28 Tage oder weniger vor Anreise bzw. Erbringung der Leistung, so ist damit eine Verpflichtung zur sofortigen Zahlung von 100% des Gesamtwertes der Buchung an HTT verbunden.

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, Paypal oder Überweisung. Bitte beachten Sie, dass bei Bezahlung der gebuchten Leistungen ausländische Bankgebühren nicht zu Lasten von HTT gehen.

5. Annullierung einer getätigten Buchung durch HTT

Um Missbrauch des kostenlosen Buchungssystems vorzubeugen und die Anbieter nicht unnötig mit Fehlbuchungen zu belasten, behält sich HTT das Recht vor, eine Buchung auch dann im Einzelfall zu stornieren, wenn diese über unsachgemäß angelegte Benutzerkonten gebucht wurden oder wenn ein Kontakt zwischen HTT unter der vom Kunden angegebenen Telefonnummer oder E-Mail-Adresse in einer angemessenen Frist bei Rückfragen nicht zustande kommt. Gleiches gilt, wenn unter der vom Kunden angegebenen E-Mail-Adresse in der Vergangenheit gehäuft Buchungen vorgenommen wurden, bei denen der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen in grobem Maße nicht nachgekommen ist. Des Weiteren annulliert HTT getätigte Buchungen, wenn vereinbarte Vorauszahlungen auch nach Verstreichen einer von HTT gesetzten Nachfrist nicht geleistet sind. Das Recht zur Stornierung der Buchung durch HTT gilt nicht, wenn das Scheitern der Kontaktaufnahme durch HTT oder dessen Erfüllungsgehilfen zu vertreten ist oder die gebuchten Leistungen durch den Kunden bereits vollständig bezahlt worden sind. In den Fällen der Annullierung besteht kein Anspruch auf Leistungserbringung sowie auch kein Anspruch auf Schadensersatz seitens des Kunden. HTT steht es frei eine Stornorechnung gemäß Stornofristen laut Abs. 6. zu stellen.

6. Stornierung und Nichtinanspruchnahme der Leistungen durch den Kunden

Die Stornierung des Vertrages ist jederzeit möglich. Treten Sie von der Buchung zurück oder treten Sie die Leistung nicht an, so hat der Anbieter einen gesetzlichen Anspruch auf den vereinbarten Preis. Er muss sich jedoch die Aufwendungen anrechnen lassen, die er durch eine anderweitige Verwendung der vertraglichen Leistung erspart. Der Rücktritt kann durch Abgabe einer ausdrücklichen Erklärung oder durch schlüssiges Verhalten (z. B. Nichterfüllung der Zahlungsvereinbarungen oder Nichtanreise) erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Änderung oder Stornierung ist der Eingang der Stornierung bei HTT. Stornierungen müssen schriftlich oder per E-Mail an info@welcomegroups.com jeweils unter Nennung der Ordernummer vorgenommen werden.

Ein Anspruch des Kunden auf Änderungen hinsichtlich der gebuchten Leistungen nach Vertragsabschluss besteht nicht. Die Umbuchung einer vermittelten Leistung kann nur als Rücktritt und nachfolgendem Neuabschluss eines Vertrages erfolgen zu den dann aktuell gültigen Konditionen.

Die Höhe der Rücktrittsentschädigung hängt ab von gebuchter Reiseleistung und Zeitpunkt des Zugangs der Stornoerklärung und bestimmt sich in der Regel nach den von Ihnen während des Bestellvorgangs akzeptierten AGBs der jeweiligen Anbieter.

Sollten im Einzelfall Anbieter keine gesonderten AGBs zur Verfügung gestellt haben, gelten die folgenden Stornobedingungen- und Fristen:

Unterkünfte:

…27 - 14 Tage vor Anreise: 50% des Gesamtbetrages der Buchung

…13 - 8 Tage vor Anreise: 75% des Gesamtbetrages der Buchung

… 7 Tage und weniger vor Anreise: 90 % des Gesamtbetrages der Buchung

Programmleistungen:

… bis 8 Tage vor Leistungserbringung: kostenfrei

… ab dem 7. Tag vor Leistungserbringung: 100%


Diese Regelungen finden auch Anwendung, wenn einzelne Teilnehmer der Gruppe zurücktreten oder die vermittelte Leistung nicht in Anspruch nehmen. Teilstornierungen können jedoch für bis zu 10% der ursprünglichen gebuchten Teilnehmerzahl der Gruppe kostenfrei gemacht werden. Bereits geleistete Zahlungen werden von HTT vollständig rückerstattet (sofern nicht Beträge bereits an Anbieter weitergereicht wurden und HTT die Rückerstattung von diesen wegen Insolvenz des Anbieters nicht mehr möglich ist). Wird die Teilnehmeranzahl um insgesamt (egal ob einmalig oder in mehreren Schritten) mehr als die erlaubte 10% Freigrenze überschritten, gelten die sonstigen Bestimmungen in diesen Bedingungen betreffend Stornierungen für die über die Freigrenze hinausgehenden Teilnehmer, für welche die gebuchten Reiseleistungen nicht in Anspruch genommen werden, sinngemäß.

Im Falle von Vollstornierungen einer Bestellung erhebt HTT zusätzlich zu den ggfs. anfallenden Stornogebühren des Anbieters zur Abgeltung des eigenen entstandenen Zusatzaufwandes pauschal 150 EUR Bearbeitungsgebühr bei Unterkunftsleistungen sowie 35 EUR für stornierte Programmleistungen, unabhängig davon, wann die Stornierung erfolgt.

7. Datenschutzbestimmungen

HTT respektiert die Vertraulichkeit der personenbezogenen Informationen seiner Kunden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte erfolgt lediglich in dem Umfang, wie es für eine Buchung/Reservierung in dem von Ihnen ausgewählten Umfang erforderlich ist. Gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhebt und verwendet HTT Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Bewerbung, dem Verkauf und der Durchführung von Reisen und damit verbundener Leistungen. Die Datenerhebung und Verwendung zu Zwecken der Werbung und Marktforschung erfolgt nur nach zuvor erklärter ausdrücklicher Einwilligung unserer Kundschaft. Der Verwendung kann jederzeit widersprochen werden. Näheres zum Datenschutz finden Sie auf www.welcomegroups.com dort Datenschutz.

8. Haftung

HTT haftet dem Kunden gegenüber für eine ordnungsgemäße Vermittlung im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmannes. Die vermittelten Leistungen erbringt der Anbieter eigenverantwortlich. HTT haftet nicht für Schäden, die aus der Nutzung der vermittelten Leistung resultieren. Unsere vertragliche Haftung aus dem Vermittlungsverhältnis für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Vergütungspreis für alle aufgrund des Vertrages vermittelten Leistungen beschränkt.

Ausgenommen von der Haftungsbeschränkung gemäß Satz 3 ist die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und für sonstige Schäden, soweit letztere mindestens auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von HTT, ihres gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen beruhen. Ausgenommen von der Haftungsbeschränkung gemäß Satz 4 ist auch die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften verpflichtet sind, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und einen eventuell entstehenden Schaden so gering wie möglich zu halten oder zu vermeiden. Insbesondere besteht die Verpflichtung, Beanstandungen unverzüglich beim vermittelten Leistungsträger anzuzeigen. Bitten Sie um Abhilfe und setzen Sie eine Frist, damit geeignete Maßnahmen ergriffen werden können, um die Beanstandung zu überprüfen sowie die Leistungsstörung zu beseitigen oder adäquaten Ersatz zu schaffen.

9. Verschiedenes

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Bereitstellung unserer Dienstleistungen unterliegen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften dem deutschen Recht, soweit internationale Abkommen nicht etwas anderes vorsehen und sind gemäß diesem Recht auszulegen. Ist oder wird eine der Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam, nicht vollziehbar oder nicht bindend, bleiben alle anderen für die Vertragspartner geltenden Bestimmungen hiervon unberührt. In diesem Fall ersetzen die Vertragspartner die unwirksame oder nicht bindende Bestimmung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften durch eine wirksame und bindende Bestimmung, die angesichts des Inhalts und Zwecks dieses Vertrags, soweit als möglich, eine ähnliche Wirkung wie die unwirksame, nicht vollziehbare oder nicht bindende Bestimmung hat.

HTT nimmt nicht an Schlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teil. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser Bedingungen für HTT verpflichtend würde, informiert HTT den Kunden hierüber in geeigneter Form. Seit dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Solchen Auftraggebern, die Verbraucher sind, gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Benutzung der Internetplattform zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform kann über den externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreicht werden.)

Vermittlungsleistungen werden von Herden Tours & Tickets GmbH erbracht, mit Gerichtsstand und Sitz in Deutschland, in 10827 Berlin, Feurigstraße 54; registriert beim Amtsgericht Charlottenburg, unter der Nummer HRB 91167, Steuer-Nr. 30/027/02485 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE813750776.

Berlin Stand: Juli 2018